Kirsten und Markus – Hochzeit in Nettetal

Nun wird es nach mittlerweile über einem Jahr dringend noch einmal Zeit für einen Blogbeitrag von mir. Hier warten noch einige Hochzeiten auf eine Veröffentlichung, aber während der Hochzeitssaison (die jetzt so langsam zu Ende geht) schaffe ich es leider viel zu selten, mich etwas mehr um die Pflege meiner Webseite zu kümmern.
Ende Juli hatte ich das große Vergnügen, die Hochzeit von Kirsten und Markus im Rahmen einer ganztägigen Hochzeitsreportage zu begleiten. Das Getting-Ready von Kirsten war auf zwei Hotels in Nettetal verteilt, da das Zimmer im „richtigen“ Hotel, in dem gefeiert wurde, am Vormittag noch durch eine Hochzeit vom Vortag blockiert war. So wurde das Make-Up zunächst im Hotel Josten aufgelegt, dann ging es im Bademantel noch schnell ins Hotel-Restaurant Krickenbecker See zum Anziehen des Brautkleids. Dort wurde Kirsten auch von ihrem Vater abgeholt. Die kirchliche Trauung fand dann in der alten Kirche Lobberich statt, die für normale Gottesdienste gar nicht mehr genutzt wird, dafür umso mehr Charme versprühte. Nach der Trauung und den Gratulationen vor der Kirche ging es wieder zurück zum Hotel-Restaurant Krickenbecker See, das wirklich traumhaft gelegen war. Auch das Wetter hat perfekt mitgespielt. Der Abend war geprägt von berührenden Hochzeitsreden, bei denen ich auch das ein oder andere Tränchen verdrücken musste, und einer ausgelassenen Party. Danke Euch beiden, dass ich dabei sein dürfte!

Kendra und Chris – Hochzeit auf der Zeche Zollern in Dortmund

So langsam neigt sich die Hochzeitssaison 2016 dem Ende zu und so komme ich dazu, die ein oder andere Hochzeit in einem Blogeintrag zu zeigen.

Kendra und Chris habe ich im  Sommer letzten Jahres beim Vorgespräch kennengelernt. Die beiden sind Freunde von Kai und Volker, deren Hochzeit ich bereits 2014 in Bocholt fotografiert hatte. Bereits damals waren die beiden irgendwie „besonders“: Sie kannten sich gerade erst wenige Monate und waren doch bereits fest entschlossen, ihr Leben gemeinsam zu meistern und planten so ihre Hochzeit am 27. August 2016. Nun war es also soweit: Nachdem ich Kendra’s „getting ready“ in ihrer Wohnung in Bochum fotografiert hatte, ging es weiter nach Dortmund zur stillgelegten Zeche Zollern, wo die standesamtliche Trauung stattfand und Chris bereits, sichtlich nervös, in der sengenden Hitze dieses Spätsommers auf die Gäste wartete. Kendra wusste übrigens nicht, dass Chris ihr eine schicke weiße Stretch-Limo für ihre Abholung und die spätere Fahrt zur Location organisiert hatte. Die dann folgende Trauung war eine der emotionalsten, die ich in meinen 10 Jahren als Hochzeitsfotograf erleben durfte! Ich habe doch öfters Probleme, bei Trauungen „ganz der Profi“ zu bleiben und einfach „nur“ schöne Fotos zu machen, hier ist es mir echt richtig schwer gefallen, nicht doch das ein oder andere Tränchen mit zu verdrücken… Die gegenseitigen Blicke… bäm… der Wahnsinn.

Nach der Trauung und den obligatorischen Gratulationen und einigen wenigen Gruppenfotos sind die Gäste bereits vorgefahren zur Location, zur  kultigen „Alten Lohnhalle“ nach Essen, während wir noch ein kleines Shooting vor der hervorragenden Kulisse der Zeche Zollern gemacht haben.

Die dann folgende Feier war geprägt von zunächst viel Wärme (Kendra und Chris hatten allerdings vorsorglich (hunderte?) Fächer für ihre Gäste besorgt),  super Stimmung, sehr leckerem Essen und extrem nettem Personal.

Danke liebe Kendra und lieber Chris, dass ich an Eurem großen Tag dabei sein dürfte! Ich werde mich noch sehr lange daran erinnern…